Baumkontrolle und Baumgutachten
Baumkontrolle und Baumgutachten
Baumvisite - vereidigte Sachverständige als Maß der Bäume
Baumvisite - vereidigte Sachverständige als Maß der Bäume 

Der Bohrwiderstand im lebenden Holz 

iml Resi F 300 iml Resi F 300

Beschreibung der Bohrwiderstandsmessung

Der Bohrwiderstand wird mit einer Nadel mit einem Durchmesser von ca. 1,3mm (Kopfdurchmesser 3 mm) gemessen. Sie dringt je nach Gerät und Einstellung mit bis zu 5000 Umdrehungen in das Holz ein. Dabei wird die Torsionskraft und digitalen Geräten auch die Vorschubkraft der Motoren gemessen. Die erzielten Messwerte korrelieren mit der Dichte des durchbohrten Holzes. Die Messprofile geben so die wechselnden Materialeigenschaften des Holzes, Morschungen und Höhlungen gut wieder. Der Einsatz der Geräte ist im Bedarfsfall als Ergänzung der visuellen Untersuchung bzw. anderer Messtechnik erforderlich.

Bewertung: Die Bohrwiderstandsmessung zeichnet die relative Festigkeit des Holzes für den Messpunkt wieder. Damit können eingehende visuelle Untersuchungen und/oder andere Messverfahren abgesichert werden. Die Messung ist grundsätzlich nicht verletzungsfrei. Bei moderatem Einsatz der Technik ist aber nach derzeitigem Stand des Wissens (vgl. Dujesiefken) keine signifikante Schädigung des Baumes zu erwarten. 

Messkurve Resi Messkurve Resi

Öffentl. bestellter und vereidigter 

Sachverständiger

für Baumpflege, Verkehrssicherheit

von Bäumen und 

Baumwerte

 

 

Logo FLL Forschungsgesellschaft Mitglied der FLL
Fachverband Baumpflege Logo Mitglied im Fachverband Baumpflege